Urlaub am großen Arber


Unsere Familie heißt sie in der Ferienwohnung Kaisersteig herzlich Willkommen!
Wir befinden uns in dem kleinen und idyllischen gelegenen Glasmacherort Regenhütte-Bayerisch Eisenstein, direkt am Fuße des großen Arber.

Ferienwohnung am Fuße des großen Arber

 

 

 

Standardbild, wenn kein Flash-Player gezeigt wird - aktivieren Sie JavaScript und installieren Sie den Adobe-Flash-Player in Version 10

Ferienwohnung Kaisersteig

Dorfstraße 31
94252 Regenhütte

Tel 09925-903154

Ferienwohnung Kaisersteig © 2016
Urlaub Bayerisch Eisenstein - Am großen Arber

großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald-großer Arber-großer Falkenstein-Nationalpark Bayer. Wald



Bayerischer Wald und großer Arber ( 1456m)

 

Regenhütte liegt in unmittelbarer Waldnähe inmitten traumhafter Wanderwege, wie dem Flußwanderweg Regental, dem gläsernen Steig und natürlich dem Kaisersteig.


Wir wollen Ihnen unser traditionsreiches Glasmacherdörfchen Regenhütte das schon seit 1750 besteht und natürlich die wunderschöne, urgewaltige Natur des Bayer. Waldes und der Menschen die mit Ihm Leben, etwas näher bringen.


"Regenhütte, Glasfabrikort mit 18 Wohngebäuden, liegt am großen Regen und an der Distriktstrasse von Zwiesel nach Böhmen in einem kleinen, kesselförmigen Thale, von hohen, waldreichen Bergen umschlossen, und ist Eigenthum des Staates. Das Klima ist sehr rauh und in Folge dessen der Boden wenig fruchtbar und nur zum Kartoffelanbau geeignet. Die Einwohner von Regenhütte, worunter der Lehrer, ein Kgl. Oberförster, ein Fabrikpächter ein Bierwirth und im Übrigen lauter Fabrikarbeiter, sind bezüglich der Beschaffung ihrer materiellen Lebensbedürfnisse größtenteils auf den 2 6/8 Poststunden entfernten Markt Zwiesel angewiesen und haben eben-daselbst oder in dem etwas näher gelegenen Bayrisch-Eisenstein den feiertäglichen Gottesdienst zu besuchen. Demnach ist Regenhütte kein angenehmer Aufenthaltsort.“

Dies schrieb in einem Bericht an die königliche Lokalschulinspektion vom 15. August 1874 der damalige Volkschullehrer von Regenhütte, Johann Georg Wimmer. Der Ort hatte zur dieser Zeit 245 Einwohner. In der Volkschule wurden insgesamt 91 Werktags- und 31 Feiertagschüler aus Regenhütte, Schachtenbach, Ludwigsthal, Schwelle, Waldhaus und Weghäusl unterrichtet und die Steigerwald´sche Glasfabrik beschäftigte 60 Hüttenarbeiter, 50 Schleifer und 20 Graveure und Maler, dazu Handwerker, Fuhrleute und Taglöhner. Hinzu kam noch eine Anzahl beim „Forstärar“ beschäftigter „Holzhauer“, die den großen Holzbedarf der Glashütte zu decken hatten. Nicht nur das rauhe Klima und die Abgelegenheit des Ortes machten den Bewohnern das Leben schwer. Auch die Arbeitsbedingungen waren hart, die Wohn- und Lebensverhältnisse einfach, aus unserer heutigen Sicht kaum mehr nachvollziehbar. Die Existenzgrundlage für den Ort war die Glasfabrik, ihr Gedeihen bestimmte die Lebensbedingungen. Diese Abhängigkeit, aber auch die enge tägliche Zusammenarbeit, das aufeinander angewiesen
sein, förderten eine enge Dorfgemeinschaft. Ein Ausdruck dafür war über lange Zeit ein lebhaftes und vielseitiges Vereinsgeschehen im Ort. Gesang, Musik und Sport spielten eine besondere Rolle, aber auch Geselligkeit und Unterhaltung kamen dabei nicht zu kurz. Erst in unserer Zeit, mit dem Niedergang der traditionellen Glashütten im Bayerischen Wald, der notwendigen Entscheidung der jungen Leute für andere Berufe, die anderorts ausgeübt wurden und oft auch zum Wegzug aus dem Ort führten, aber auch durch andere Einflüsse und Interessen, einen neuen „Zeitgeist“, ist manches an Tradition, Geselligkeit und Zusammenhalt verloren gegangen. In wenigen Jahrzehnten haben sich der Ort, die Bevölkerungsstruktur, die Arbeits- und Lebensverhältnisse im Dorf entscheidend verändert. Regenhütte ist heute kein Glasmacherdorf mehr, auch wenn das mächtige Hüttengebäude noch steht und das Ortsbild prägt. Erfreulich ist es, daß dennoch Vereine mit langer Tradition aktiv geblieben sind, so der Männergesangverein, der Turn- und Sportverein sowie die Freiwillige Feuerwehr. Der 1996 neu gegründete „Dorfverein“ kümmert sich mit vielen Aktivitäten und sichtbarem Erfolg um eine intensivere Belebung der Dorfgemeinschaft sowie um die „Dorfverschönerung“.

 

Regenhütte gehört zu den kulturell wichtigen Dörfer im Arberland und ist der ideale Ort für jung und alt sich hier vom Alltagsstreß zu erholen. Ich hoffe dieser kleine Einblick in die Geschichte unseres Dorfes hat Ihr Interesse geweckt, uns und den Bayer. Wald noch näher kennenzulernen.


Der Bayerische Wald bietet Ihnen ein Urlaubsparadies. Genießen Sie die Ruhe und frische Luft auf einsamen & verschneiten Wanderwegen rund um den großen Arbersee, oder betreiben Sie einen der zahlreich angebotenen Sportmöglichkeiten (Mountainbike-Touren, Skifahren, Klettern) im Bayerischen Wald. Gut präparierte Wanderweg rund ums Arber-Gipfelplateau belohnt die Wanderer mit einem atemberaubenden Panorama. An klaren Tagen sind selbst die fernen Alpen zu erkennen.

Übersichtliche Karte zu beliebten Zielen im " Nationalpark "
Interaktive, Bayerische Landkarte für " Radfahrer
Gerade das Arbergebiet im Bayerischen Wald wird zu den schneesichersten Winterregionen Deutschlands gezählt. Aber auch gegenüber unseren Nachbarländern haben die Schneehöhen im Arbergebiet ihren Teil dazu beigetragen.

Schneehöhen weit über zwei Meter sind auf dem großen Arber keine Seltenheit und die Schneehöhen Anfang 2006 bis weit in das neue Jahr hinein, hatte kaum einer für möglich gehalten.

Winter-Aktivitäten - Skifahren, Snowboard fahren, Langlaufen – Bayer. Eisenstein und Umgebung in der Urlaubsregion Bayerischer Wald - Bayern (Ski-Weltcup, Großer Arber, Langlaufzentrum Bayer. Eisenstein/Bretterschachten)
Der Große Arber lockt im Winter als Ski-Weltcup-Austragungsort mit dem attraktivsten Pistenangebot der Region Bayerischer Wald zum Ski- und Snowboard fahren . Für begeisterte Snowboard-Fahrer wurde der Railboard FunPark eingerichtet, auf dem Sie ihre Künste unter Beweis stellen können. Auch am nahegelegenen Silberberg kommen die Fans des Skifahren und Snowboarden mit Sicherheit auf Ihre Kosten, denn auch hier gibt es für Anfänger und Profis die passenden Pisten und Abfahrten! Im nahegelegenen Langlaufzentrum Bretterschachten können sich die Freunde des Langlaufen auf 40 km bestens gespurten Loipen in allen Schwierigkeitsgraden und Stilen freuen. Die zahlreichen geräumten Winterwanderwege laden ein, die Schönheiten der verschneiten Winterlandschaft rund um Regenhütte beim Winterwandern in aller Ruhe zu genießen.
Wir haben für Sie einige Links von ansässigen Ski-Schulen online gestellt.


Bayern (Bavaria) - Freistaat Bayern - Bayerischer Wald - Nationalpark Bayerischer Wald
Der Nationalpark Bayerischer Wald liegt in der Urlaubsregion Bayerischer Wald (Bayerwald) im Bundesland Bayern (Bavaria). Weitere bekannte Ferienregionen im Freistaat Bayern sind zum Beispiel Allgäu, Berchtesgadener Land, Bodensee, Altmühltal, Chiemgau, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken usw.

Nationalpark Bayerischer Wald - Bayern (Bayerwald, Berge, Großer Arber, Falkenstein, Rachel, Lusen, Osser, Dreisessel, Silberberg bei Bodenmais, Dr. Hans-Eisenmann-Haus Neuschönau)
Der Nationalpark Bayerischer Wald (Bayern) wurde als erster Nationalpark in Deutschland im Jahre 1970 eröffnet und 1997 erweitert. Hier können sich einzigartige Waldgebiete frei und ohne jegliche Eingriffe durch den Menschen entfalten. Erwandern Sie den Nationalpark Bayerischer Wald - er ist immer einen Besuch wert! Hier können Sie das Tierfreigelände, Gehegezonen, die Schachten und Filze, den Seelensteig, die Bayerwald-Berge Lusen, Großer Arber, Rachel und Falkenstein sowie die Seen der Region (Arbersee, Rachelsee) erkunden! Das Waldspielgelände und das Felswandergebiet sorgen für Abwechslung und Abenteuer! Genießen Sie auf den zahlreichen Wanderrouten und Wandertouren die herrliche Landschaft dieser Region! In den Informationszentren (Dr. Hans-Eisenmann-Haus Neuschönau) erfahren Sie mehr zur Flora und Fauna der Nationalpark-Region Bayerischer Wald!
Nähere Informationen über den Nationalpark und seiner neuen Attraktion dem " Haus zur Wildnis " erfahren Sie unter:


Golf spielen - Golfurlaub - Golfplatz, Golfanlage, Golfkurs, Driving Ranch, Golfturniere in der Ferienregion Bayerischer Wald (Bayer. Eisenstein) Bayern
Schwingen Sie den Schläger auf einem Golfplatz in der Region Bayer. Eisenstein und genießen Sie dabei das überzeugende Ensemble aus Natur und Golfspielen. Falls Sie im Umgang mit den Eisen noch nicht so firm sind und als Golf-Anfänger eine Golfanlage besuchen, haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem Golfkurs in die Kunst des Golf spielen mit professionellen Trainern einweisen zu lassen und auf einer Driving Ranch Übungsbälle in die Luft zu setzen. Aber auch für all jene, die bereits den ein oder anderen Golfurlaub hinter sich haben, locken anspruchsvolle Golfturniere auf einem der Golfplätze in der Region Bodenmais.
www.bayerischer-wald-golf.de/de/golfpark-oberzwieselau.html

Sehenswürdigkeiten in und um Bayer. Eisenstein in der Region Bayerischer Wald (Bayern)
Lassen Sie sich von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten beeindrucken. Besichtigen Sie den Luftkurort
Bodenmais Bayerischer Wald (Bayern)        www.bodenmais.de
Zwiesel Glaspyramide        www.zwiesel.de
Schnupftabak-Museum in Grafenau        www.grafenau.de/sport_freizeit/museen.htm
Bauernhausmuseum Lindberg    www.gemeinde-lindberg.de/index.php
Freilicht-Museum in Finsterau        www.freilichtmuseum.de
Museumsdorf Bayerischer Wald bei Tittling        www.museumsdorf.com/index.php
Silberberg bei Bodenmais mit Silberbergwerk und Sommer- und Winterrodelbahn    www.silberberg-online.de
Schwellhäusl        www.schwellhaeusl.de
Grenzbahnhof mit Lokalbahnmuseum        www.localbahnverein.de